Warum benötige ich eine Private Unfallversicherung?:

 

Nach einem Unfall können beträchtliche finanzielle Belastungen

auf Sie zukommen.  

Alle 4 Sekunden kommt es in Deutschland zu einem Unfall.

Kaum vorstellbar und dennoch entspricht es der Realität.

Was viele nicht  wissen: Unfälle sind nur dann durch gesetzliche

Leistungen abgesichert, wenn sie auf dem direkten Schul-

beziehungsweise Arbeitsweg oder am Arbeitsplatz passieren. 

 

 

Die private Unfallversicherung bietet weltweiten Rundum-Schutz- egal, ob Arbeits- oder Freizeitunfall.

 

Mehr als die Hälfte aller Unfälle ereignet sich in der Freizeit und im Haushalt. Doch dann greift die Gesetzliche Unfallversicherung nicht. 

Eine private Unfallversicherung bietet Schutz bei jedem Unfall - auch wenn er selbst verschuldet wurde. Egal ob während Ihrer Arbeitszeit

oder in Ihrer Freizeit.

 

Es spielt auch keine Rolle, wo Sie sich zu diesem Zeitpunkt befanden und was Sie getan haben... Ob Arbeit, Freizeit, Sport, Haushalt

oder Straßenverkehr, die eigene private Unfallversicherung wird Ihnen helfen und gilt weltweit!

 

Die Unfallfolgen können sich unterschiedlich auswirken... von leichteren Verletzungen bis zur dauerhaften Invalidität

oder im schlimmsten Fall auch zum Unfalltod.

 

Haben Sie nicht vorgesorgt, geraten Sie neben dem gesundheitlichen Tiefschlag schnell auch in eine finanzielle Notlage.

Beispiel:

Sie erleiden durch einen Unfall eine Invalidität von 25%. Ihre private Unfallversicherung zahlt Ihnen bei einer

Invaliditäts-Grundsumme von 200.000 € einen Einmalbetrag von 50.000 €.

 

Gut zu wissen: Die Kapitalauszahlungen sind steuerfrei. Zusätzlich können Sie die  Beiträge zur privaten Unfallversicherung steuerlich

absetzen. Die private Unfallversicherung kann somit als Vorsorgeaufwendung in der Steuererklärung angegeben werden.

 

 

 

 

 

Foto: Adobe Stock, Arm plaster / fiberglass cast with the thumb extended. Von Dotan